Sehenswürdigkeiten in Japan

Japan bietet viele kulturelle Highlights und eine traumhaft schöne Natur. Neben Tokio zählt dazu in jedem Fall Nikko, Kamakura, Hiroshima, Nara und Kyoto und natürlich der Fuji-San.

Tokio selbst bietet jede Menge Sehenswürdigkeiten, die in einer Rundfahrt anzusehen sind. Dazu zählt der Meiji-Schrein im Zedern gesäumten Park. Neben den Regierungsgebäuden zählt der Tokyo Tower zu den Highlights der Stadt. Von ihm aus ist ein weiter Blick über die Metropole möglich. Die beliebte Rainbow Bridge bietet nicht nur eine sehenswerte Tokio-Kulisse, sie verbindet die Metropole mit der künstlichen Insel Odaiba. Ein Einkaufsbummel lohnt sich in Asakusa an der Nakamise Einkaufsstraße, die auch die Verbindung zum Asakusa Kannon Tempel darstellt. Hier wird die Göttin der Barmherzigkeit verehrt.

Kamakura ist entlang der Pazifikküste zu erreichen. Die Hauptstadt des ersten Shogunats aus dem 12. Jahrhundert bietet den Tsurugaoka Hachimangu Shrine und den Hase-dera Tempel, in dem die größte Buddhastatue zu bestaunen ist.

Jede Menge beeindruckender Natur mit Seen, Thermalquellen und Wasserfällen ist im Nikko-Nationalpark zu genießen. In dem vulkanischen Gelände sind auch verschiedene Tempelanlagen unter UNESCO Weltkulturerbe Schutz zu besuchen. Das beliebteste Ziel ist der Fuji-Hakone-Nationalpark inmitten schönster Berge am Kratersee Lake Ashi, wenn mit etwas Glück der Berg Fuji sich enthüllt. Wer will, kann sehr gut im Fünf-Seen-Gebiet des Nationalparks in Kawaguchiko übernachten.

Die heilige Insel Miyajima mit dem Itsukushima-Schrein gilt als touristisches Highlight. Von der Insel aus ist der Besuch in Hiroshima im Friedens-Gedenk-Park und im Museum möglich. Nara gilt als Wiege Nippons und war die erste Hauptstadt des Inselstaates. Zu bewundern ist der Horyuji-Tempel, einer der ältesten Holzbauten der Welt und der Narapark mit seinen zahmen Rehen. Der Kasuga Schrein und der Todaiji Tempel sowie der Isui-en Garten sind sehenswert. Ein weiteres Highlight und exklusives japanisches Leben bietet Kyoto, die alte Kaiserhauptstadt aus der Edo-Zeit.

Doch nicht nur diese Highlights hat Japan im Angebot. Auch der nördliche Teil der Insel ist sehenswert. Dort wird es im Winter richtig kalt, während auf Okinawa, der südlichsten Insel, hawaiianische Impressionen geboten sind. Japan ist vielseitig und interessant.